Bondage Duell

14. | 15. November 2019
jeweils 21.30 Uhr im Ballhaus Ost

Im Rahmen von »NO LIMITS – Disability & Performing Arts Festival Berlin 2019«

Mit Mitteln des klassischen Tanzes und japanischer Fesseltechniken untersuchen eine 178 cm große Ballerina und eine 114 cm kleine Top-Juristin körperliche und soziale Muster der Verbindung, Ermächtigung und Einschränkung. Mit Seilen, Muskelkörpern und Durst nach Adrenalin beginnen sie ein Duell nach allen Regeln der Kunst. In dem sich die Zeit zu dehnen beginnt oder stillsteht. Das letztlich aus der Not seine Form findet. Und in dem die ungleichen Gegnerinnen fast eins werden.

Silke Schönfleisch war zunächst als Staatsanwältin in Frankfurt/Main tätig, arbeitete dann als Regierungsdirektorin in Berlin und wechselte in diesem Sommer nach Den Haag. Nebenher ist sie als Performerin tätig und engagiert sich ehrenamtlich für die Belange von Menschen mit Behinderung. Dasniya Sommer ist Tänzerin, Choreografin, Performerin und Bondage-Künstlerin. Sie arbeitet regelmäßig mit internationalen Künstler*innen wie Romeo Castellucci, Schubot/Gradinger und Das Helmi zusammen. 2016 gründete sie das Institut für angewandte Seilwissenschaften.

Trailer

Marat / Sade – Monstertruck

Wiederaufnahme am 12 + 13.11.2019 beim No Limits Festival jeweils 19 Uhr im Hau1.

Die Französische Revolution war ein Aufstand in Frankreich.
Vor über 200 Jahren.
Von 1789 bis 1799.

Das Stück spielt kurze Zeit später.
In einem Irren-Haus.
Marquis de Sade ist dort Patient.
Zusammen mit den anderen Patienten und Patientinnen spielt er Theater.
Sie spielen Szenen aus der französischen Revolution.

Das Theater-Stück wird von der Gruppe Monster Truck auf die Bühne gebracht.
Aber Peter Weiss hat das Stück geschrieben.
Sonst spielt die Gruppe Monster Truck nur eigene Stücke.

Außerdem spielen Menschen mit Lern-Schwierigkeiten in dem Stück mit.
Sie kommen aus Bochum.
Viele von ihnen spielen in ihrer Freizeit Theater.
Aber sie sind keine Profis.
Theater-Spielen ist nicht ihr Beruf.

Monster Truck interessiert:
Wer macht Revolution?
Wer wehrt sich?
Und gegen was?
Was würde passieren, wenn Menschen mit Behinderung eine Revolution machen?
Würde es danach eine bessere Gesellschaft geben?
Oder nur den ganzen Tag Wohnheim-Party?
Wäre den ganzen Tag Behinderten-Disco auch eine bessere Welt?

Von und mit Daniel Beisbart, Jörg Eiben, Rolf Fey, Manuel Gerst, Alexandra Kamulski, Ralf Kons, Roswitha Kons, Anne Nilson, Sahar Rahimi, Lino Reifferscheidt, Nicole Schnippenkötter, Sabine Schrader, Mark Schröppel, Sandra Siewert, Dasniya Sommer, Renate Stahl, Andreas Stebner, Lukas von der Lühe Regie, Bühne, Kostüme Monster Truck Dramaturgie Tobias Staab Theaterleitung der Lebenshilfe Ulrike Schweinitz Betreuung Cornelia Barke Produktionsleitung ehrliche arbeit Koproduktion Schauspielhaus Bochum und NTGentIn Zusammenarbeit mit Lebenshilfe Bochum e.V. Mit Unterstützung der Psychiatrischen Klinik Bochum-Ehrenfeld Gefördert im Fonds Doppelpass der „LOGO” durch die Kulturstiftung des Bundes

Shibari Classes in July + August

Tuesday evening classes:
Intermediate level: 6pm – 8.15pm
Beginner level: 8.15pm – 10.15pm

Shibari classes in July will partially be replaced:

– July 2: 6pm intermediate, and 8.15pm beginner level by Kinbaku_boy (here mostly in ropes)

– July 9:  there is one class at 7pm for both intermediate + beginners by Clyo Rospy

– July 16 + 30: 6pm intermediate, and 8.15pm beginner level by me (no class July 23rd!!!)

– August 13,20,27: also 6pm intermediate, and 8.15pm beginner level by me (no classes on the 6th!)

Share house back yard in Suginami, chatting about writing ‘shibari/kinaku’ in Japanese. Using the sound or the meaning alphabet? Fabrice wants to see the Kanji symbols, and figures it consists of the parts ‘person who obeys to’ ‘kin’ – the tension, and than there is the ‘rope’ symbol. He likes to interpretate the princess idea into it, but its not working. Yoshiko keeps correcting him and goes on weaving an earing with a golden thread. Its more complicatd and my brain shuts off. The sun is coming around. Keith finished house cleaning and we are ready for lunch.

In the restaurant, when you’re full, the waiter can suggest 別腹, the ‘other stomach’. Not the one for hunger, but for sweets.

Shibari beginner class October 9 + 30

Tuesday evening class for beginners still open to newbies!
October: 9 + 30, 2018 (not on the 23rd!)
Hours: 8.15pm – 10.15pm

Topics of the class are floor work and introduction to half- and/or full-suspension technique. You need to know basic shibari, firm column ties and any suspendable box tie -> takatekote/gote.

We look closely at the tension of harnesses and test if they are suspendable. Lock-off techniques for half-/suspension, up-lines on a ring, and in the second step on bamboo.
The material also contains: safety principles like friction and tension, pain management for the model, and sculpting the body in the air.

We recommended to attend this class with a partner, if you don’t have a partner, or if you are not sure about the level please contact us.

Register beforehand:
workshops@dasniyasommer.de or PM on Facebook at haussommer
+49 174 393 70 49

Uferhallen Kulturwerkstatt – Wedding. Uferstrasse 8,13357 Berlin. Entrance B6
Call this number in case the door is locked: +49 174 3937049
Map here